Horst verbietet

The Minister for the Inside, unser aller Horst, hat die Gruppe „Combat 18“ verboten.

Die Polizei durchforstete im Vorfeld mehrere Gebäude in der Republik.

Die Gruppierung ist europaweit aktiv und konnte sehr lange aus dem Verborgenen heraus agieren, geschützt durch viele Gesetzeslücken.

Laut Aussage des Seehofer-Ministeriums liefen die „Tätigkeiten und der Zweck dem Strafgesetz zuwider.“

Über 200 Polizisten durchsuchten Wohnungen und Geschäftsräume, es wurden dabei Rechner, Tonträger und andere Speichermedien konfisziert.

Viele Grünen-Politiker und auch die Spitze der Linkspartei nannte das Verbot einen „längst überfälligen Schritt und es bliebe ein Rätsel, warum er nicht bereits vor vielen Jahren erfolgt sei.“

Über Jahre hinweg sei die deutsche Steuerkasse mit Cum-Ex-Geschäften und vergleichbaren Steuertricks geplündert worden.

Ein Insider des Bankhauses „Merrill Lynch“ berichtet laut Mitteilung des ARD-Magazin Panorama, von verbotenen Preisabsprachen, Geschäften mit milliardenschweren Aktienpaketen und einer bisher nicht gekannten Größenordnung bei organisiertem Steuerbetrug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.