Ihr Parteivorsitz korkt

Ob eine Parteispitze korkt, ist dem Protagonisten optisch kaum anzusehen.
Der betroffene Vorsitz verändert weder seine Farbe, noch seine Beschaffenheit oder Größe. Woran Sie erkennen können, dass Ihr gewählter Vorsitzender korkt ist in erster Linie der unangenehme Stallgeruch. In den allermeisten Fällen ist bereits das Sozen-Bouquet befallen und verströmt ein muffiges GroKo-Aroma.

Wenn Sie sich also auf ein sozialdemokratisches Aroma gefreut haben, das Sie vor vielen Jahren mal genießen konnten und diesmal nicht wie sonst nach sozialer Gerechtigkeit, Frieden oder dunkler Schokolade schmeckt, sondern einen muffigen und abstoßenden Duft verströmt, korkt vermutlich Ihre Parteispitze.

Spätestens nachdem Sie etwas Christdemokratie in die Partei gegossen haben, wird sich der unangenehme Duft derart verstärken, dass selbst der größte Zweifler verstummt. Das Aroma, welches nun in Ihr politisches Verständnis strömt, hat mit sozialen, helfenden oder friedlichen Noten nichts mehr zu tun und ist einfach nur abstoßend.