Triade

Die Triade. 

Hierbei handelt es nicht, wie so oft fälschlicherweise angenommen, um die abgespeckte Version des Triathlon oder gar um die weibliche Bauform der Triangel.

Die Triade ist die kleinste Form der Gruppe, also mit einer Gruppengröße von 3, in Worten: drei.

Kennzeichnend für eine Triade ist, dass sich deren Mitglieder über einen nicht näher definierten Zeitraum in mehr oder weniger engem Kontakt zueinander befinden. Die Gruppenmitglieder der Triade verfolgen dabei entweder gemeinsame Ziele, teilen Wertvorstellungen oder es entwickelt sich innerhalb der Gruppe eine klare Rollenverteilung.

Im Gegensatz zur Dyade, im Volksmund auch „Ehe“ genannt, wo Ziele, Wertvorstellung und Rollenverteilung klar dem feministischen Teil zugeordnet werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.